Silhouette von einem sich romantisch umarmenden Paar

Die Zeichen einer glücklichen Beziehung

Sie kennen Paare, deren Beziehung lässt sich eher als Hund-Katze-Verhältnis beschreiben: Streit eigentlich schon mit dem gemeinsamen Aufstehen vorprogrammiert. Da passt es einfach in keinster Weise.
Und da sind diese harmonischen Paare, die sich ohne Worte verstehen, ihre gemeinsamen Rituale haben … Fast wie aus dem Liebes-Bilderbuch. Aber wir greifen vor. Denn die Zeichen, die eine glückliche Beziehung markieren, kommen jetzt:

 

Ihr Partner ist Ihr engster Vertrauter

Ob Sie etwas Schönes erleben, Rat brauchen, Trost; Sie teilen alles mit Ihrem Partner oder vertrauen sich ihm an. Dabei haben Sie keine Angst, als schwach oder weniger liebenswert zu gelten, gestehen Sie Fehler oder Sorgen ein. Auch müssen Sie nicht fürchten, als albern angesehen zu werden, erzählen Sie etwas, das Sie um Lachen gebracht hat.
Im Gegenteil fühlen Sie sich angenommen und gestützt, läuft es in Ihrem (Seelen-) Leben mal nicht so rund. Und über Schönes freuen Sie sich gemeinsam.

 

Sie sind stolz auf Ihren Partner

Sie zeigen sich gern zusammen. Ihrer beider Attraktivität macht Sie stolz, der Charakter, einfach auf das ganze Paket „Mensch“, das Sie beide mitbringen.
Kommt die Sprache auf Ihren Partner, wissen Sie viel Gutes zu berichten. Damit ist nicht gemeint, jedem wie ein verliebter Teenager vorzuschwärmen. Sie können einfach Ihrer Umwelt wunderbar signalisieren: Es passt.

Romantisches Paar liegt zusammen auf dem Sofa
Vertrauen, gemeinsame Rituale, das Gefühl, ganz angenommen zu sein: Starke Zeichen einer Glücklichen Beziehung, die sogar andere wahrnehmen.

Sie haben gemeinsame Rituale

Es gibt diese kleinen „Insider-Gags“, kleine Redewendungen, die nur Sie beide verstehen. Da sind diese kleine Gesten vor dem Einschlafen oder zum Abschied, und, und …

Sie haben einfach Ihre ganz eigenen Alltagsrituale, die nur Sie miteinander pflegen und die Ihrer Beziehung diese Innigkeit und Vertrautheit geben.

 

Ihr Streit ist reinigend

„Ein Gewitter reinigt die Luft.“ Den Spruch kennen Sie und er beschreibt perfekt Ihrer beider Streitkultur. Ihre Auseinandersetzungen schaffen stets Klarheit, keine Verunsicherung. Sie beleidigen einander nicht oder spielen bekannte Schwächen gegeneinander aus. Drohungen gibt es ebenfalls nicht und damit keine Furcht, Streit führe gleich das Beziehungsende herbei.

 

Die Balance zwischen eigenem und gemeinsamem Leben stimmt

Sie beide pflegen Ihren eigenen Freundeskreis, Ihre eigenen Hobbies und Interessen. Dennoch entfremdet Sie das nicht voneinander, Sie finden immer wieder in Ihr gemeinsames Leben und gemeinsame Aktivitäten zurück. Sie fühlen sich weder durch den Partner vereinnahmt, noch zugunsten des beanspruchten Freiraumes seinerseits vernachlässigt.

 

Sie stehen für gemeinsame Werte ein

Deckungsgleich in allen Details sind Ihre Weltanschauungen nicht. Müssen sie auch nicht, denn die lebensentscheidenden Ansichten teilen Sie in jedem Fall. Sei es das Wünschen oder Nichtplanen von Kindern, sei es die Definition des oben genannten Freiraumes, seien es Vorstellungen zum Führen einer guten Beziehung, in der Sie beide sich wohl und angenommen fühlen.

Einfach: Die entscheidenden Basiswerte, auf denen jede Beziehung fußt, stimmen bei Ihnen überein.