Fernbeziehung: Chance oder chancenlos?

Zu Ihrem Job pendeln Sie vielleicht schon. Aber auch zu Ihrer Liebe? Hat Amor hochmotiviert seinen Pfeil recht weit weg geschossen, bleibt eine Fernbeziehung als einzige Wahl, nicht gleich vor den Kilometern zu kapitulieren. Aber hat solch eine Beziehung eine Chance? Oder verurteilt die Entfernung nicht gleich zum Scheitern?
Ein paar Tipps, wie es doch klappen kann.

Lernen und schenken Sie Vertrauen

In einer Fernbeziehung eine harte Disziplin. Immerhin wissen Sie nicht, was Ihr Partner gerade tut, welchen Flirt-Verlockungen er widerstehen muss … In einer Fernbeziehung lernen Sie Vertrauen mehr oder weniger ganz neu. Kleiner Trost: Ihr Partner auch.

Echte Nähe kennt keine Kilometer

Fernbeziehungen sind nicht nur, aber, durch Online-Dating und flexible Arbeitsplätze, vornehmlich ein Produkt der Moderne. Diese Moderne bringt aber auch Kommunikationsmittel mit, über die Sie sich jederzeit wissen lassen können, dass Sie an einander denken. Eine liebevolle Nachricht zwischendurch, das Telefonat oder Skypen am Abend … Mit all dem können Sie immer vermitteln, Ihrem Partner nahe zu sein. Bis Sie es auch tatsächlich wieder sind.

Endlich wieder zusammen. Der Vorteil einer Fernbeziehung: Die Freude aufeinander und die zusammen erlebte Zeit ist noch intensiver.

Genießen Sie die gemeinsame Zeit bewusst

Das muss eigentlich nicht als Rat gegeben werden, denn das tun Sie schon automatisch, sobald Sie sich gegenüber stehen. Die kommende Zeit gehört ganz Ihnen beiden, jetzt haben Sie die beste Gelegenheit, echte Quality Time zu erleben.

Planen Sie Ihr Wiedersehen

Der Abschied nach der schönen gemeinsamen Zeit ist schwer. Gut ist, dass Sie schon einen festen Termin für das Wiedersehen vereinbart haben, auf den Sie sich beide freuen können.

Geld ist kein Tabuthema

Leider wird eine Fernbeziehung auch schnell zu einer Art Luxusartikel. Ob Bus, Bahn oder eigener PKW- alle diese neu anfallenden Kosten möchten bezahlt werden. Sprechen Sie offen darüber und klären Sie, ob und wie die Kosten geteilt werden sollen, aber auch, wer an diesem Wochenende wen besucht, und so weiter.

Es muss einmal ein Ende nehmen

So gut Sie die Fernbeziehung koordiniert haben, die Sehnsucht nach Nähe, spontaner Nähe, bleibt dennoch. Es bleibt auch der regelmäßige Trennungsschmerz nach den schönen gemeinsamen Tagen.
Kurz: So soll und kann es tatsächlich nicht bleiben. Schaffen Sie daher eine gemeinsame Perspektive, aus der Fern- eine Nahbeziehung zu machen.